11°

Mittwoch, 08.04.2020

|

zum Thema

Unbekannter ersticht Hund beim Waldspaziergang

Das Tier war einem Reh hinterhergelaufen - 27.02.2020 10:55 Uhr

Der Besitzer war am Montagabend mit seiner Tochter und dem Hund in einem Wald im Saarland unterwegs gewesen. Das Tier, ein Spanischer Mastiff, hatte dabei ein Reh gewittert und war losgelaufen. Plötzlich habe die Tochter Hundegebell und eine menschliche Stimme gehört. Wenig später fanden sie den Hund mit drei Stichverletzungen leblos auf dem Boden liegend. Wer für die grausame Tat verantwortlich ist, ist noch unklar - die Polizei ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama