12°

Sonntag, 20.09.2020

|

zum Thema

Millionen-Betrug mit Coronahilfen? Unternehmer unter Verdacht

Mann wollte sich laut Staatsanwaltschaft mehrere Millionen Euro ergaunern - 03.08.2020 17:29 Uhr

Ein Stift liegt auf einem Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss. Die Maßnahme lockt immer wieder Betrüger an.

© Robert Michael, dpa


Dazu soll der Betreiber einer Beratungsfirma in Hamburg unrechtmäßig erworbene Sozialversicherungsdaten verwendet haben, teilen die Staatsanwaltschaft Lübeck und das Hauptzollamt Itzehoe mit. Bei einer Durchsuchung seiner Wohn- und Geschäftsräume Anfang Juli wurden zahlreiche Beweismittel sichergestellt, die den Betrugsverdacht erhärtet und Hinweise auf weitere Verdachtsfälle geliefert haben.

Der 36-Jährige sitzt den Angaben zufolge seitdem in Untersuchungshaft. Insgesamt wollte der 36-Jährige nach Angaben der Staatsanwaltschaft durch insgesamt 90 Betrugshandlungen rund 15 Millionen Euro erlangen.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama