10°

Montag, 27.05.2019

|

zum Thema

Armbrust-Drama in Passau: Testamente in Pension gefunden

Vorläufiges Obduktionsergebnis der Leichen liegt vor - 14.05.2019 14:47 Uhr

Bei keiner der drei Leichen gab es laut Ermittler Kampf- oder Abwehrspuren. © dpa/AP/Matthias Schrader


Demnach wurden der Mann und die Frau, die gemeinsam in einem Bett lagen, jeweils durch einen Schuss ins Herz getötet, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Passau am Dienstag sagte. Bei der 30-Jährigen, die in dem Zimmer auf dem Boden lag, sei ein Schuss in den Hals sofort tödlich gewesen.

Die beiden Leichen im Bett hätten weitere Pfeile aufgewiesen, die den Erkenntnissen nach jedoch erst nach den tödlichen Schüssen ins Herz abgeschossen worden seien. Bei keiner der drei Leichen gebe es Kampf- oder Abwehrspuren. Zudem seien in dem Pensionszimmer zwei Testamente gefunden worden, die von den beiden im Bett liegenden Personen stammten, sagte der Sprecher.

Bilderstrecke zum Thema

Mysteriöses Armbrust-Drama in Passau: Chronologie der Ereignisse

Erst entdeckten Mitarbeiter einer Passauer Pension drei Tote in einem der Hotelzimmer, dann wurden zwei weitere Leichen in einer Wohnung in Wittingen in Niedersachsen gefunden. Die Ermittler stehen vor einem rätselhaften Fall, denn die ersten drei Toten starben Hand-in-Hand durch Schüsse aus einer Armbrust. Und die Leichen aus Niedersachsen wurden in der Wohnung einer der Toten aus Passau gefunden.


Die genauen Todesumstände sind weiterhin unklar. Mitarbeiter der Pension hatten am Samstag den 53-jährigen Mann und zwei 33 und 30 Jahre alte Frauen tot in einem Zimmer gefunden. Die Ermittler stellten drei Armbrüste sicher.

Am Montag entdeckten Ermittler dann in der Wohnung der 30-Jährigen in Wittingen in Niedersachsen zwei Leichen. Bei den beiden toten Frauen wurden laut Polizei keine Armbrüste oder Pfeile gefunden. Den Erkenntnissen nach handelte es sich bei einer der beiden Frauen um die Lebensgefährtin der 30-jährigen Wohnungsbesitzerin, eine 35-jährige Grundschullehrerin. Die zweite Tote ist eine 19-Jährige, die in dem Ort lebte. In welcher Beziehung sie zu den anderen Beteiligten stand, ist noch unklar. Die 30-Jährige war laut Polizei Verkaufsleiterin in einer Bäckerei.

Dieser Artikel wurde zuletzt um 14.46 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

dpa, fr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama