Donnerstag, 23.05.2019

|

Alle Informationen aus Dittenheim

Hochwasser in Franken sorgt für zahlreiche Überschwemmungen 15.01.2019 14:25 Uhr



Nach den ergiebigen Regenfällen am Sonntag und den andauernden Niederschlägen in den ersten Januarwochen sind die Pegel in der Region deutlich angestiegen. Für viele Gebiete gelten Hochwasserwarnungen. Rund um Gunzenhausen ist die Altmühl bereits an mehreren Stellen über die Ufer getreten. In Ansbach hat die Rezat Gehwege und Straßen unter Wasser gesetzt. Und auch in Fürth gibt es erste Überschwemmungen. [mehr...]

Herabfallender Putz: Kirchen im Altmühltal gesperrt 29.12.2018 06:19 Uhr

Erhebliche Deckenschäden in den Gotteshäusern in Dittenheim und Markt Berolzheim


MARKT BEROLZHEIM/DITTENHEIM - Schreck statt Weihnachtsruhe für die Kirchengemeinden in Markt Berolzheim und Dittenheim: In den De­cken ihrer Gotteshäuser klaffen seit einigen Tagen große Löcher im Putz. Bis auf Weiteres sind beide Kirchen deshalb für Besucher gesperrt, die Gottesdienste finden in Ausweichquartieren statt. [mehr...]

Trauer um Dittenheims Altbürgermeisterin 18.12.2018 17:09 Uhr

Luise Tröster hat politisch wie auf persönlicher Ebene viel bewirkt


DITTENHEIM - Luise Tröster, ehemalige Dittenheimer Bürgermeisterin, Kreisrätin und stellvertretende Landrätin, ist am Sonntag plötzlich und unerwartet im Alter von 71 Jahren verstorben. In ihrer Heimatgemeinde rief die Nachricht vom Tod der beliebten Kommunalpolitikerin tiefe Betroffenheit hervor. [mehr...]

Dittenheim: Mentalbäuerin sorgte für volle Halle 06.12.2018 06:05 Uhr

Elke Pelz-Thaller gab in Dittenheim Antworten auf Fragen des Bauerndaseins


DITTENHEIM - gibtWas sich von Hula-Hoop-Reifen für die Kommunikation lernen lässt, was Adler gegenüber Fröschen auszeichnet, und warum man im Leben auch mal in die Blutschüssel greifen muss: Die Antworten, die Mentalbäuerin Elke Pelz-Thaller beim vierten Agrar-Treff der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen in Dittenheim auf Fragen des Bauerndaseins gab, waren mit Allegorien, Symbolen und Anekdoten nur so gespickt. [mehr...]

"Steinerne Rinne" zerstört – die Kripo ermittelt 04.12.2018 17:14 Uhr

Naturschützer stellen Strafanzeige — Bürgermeister räumt Fehler ein


SAMMENHEIM - Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres hat ein Naturfrevler bei einer "Steinernen Rinne" zugeschlagen: In einem Wald bei Sammenheim wurde an einem streng geschützten Kalktuffbach der natürliche Quellablauf auf einer Länge von fast 100 Meter zerstört. Der Altmühl-Bote wurde auf der Suche nach dem Täter fündig – und erlebte dabei eine Überraschung. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden