Mittwoch, 13.11.2019

|

NN-Forum: Reichsparteitagsgelände um jeden Preis erhalten?

Heftige Debatte in der Bevölkerung - Veranstaltung der Nürnberger Nachrichten - 23.08.2019 21:03 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Historischer Rückblick auf das Reichsparteitagsgelände

Das Reichsparteitagsgelände diente im Dritten Reich als überdimensionaler Versammlungsort. Doch auch nach dem Ende von Hitlers Schreckensherrschaft lag das Gelände nicht brach, sondern diente friedlichen Veranstaltungen als Austragungsort - von Norisring-Rennen bis Rockkonzerten.


Für den Erhalt des Geländes, speziell der Tribüne, sind über 80 Millionen Euro nötig, die Kosten wollen sich Bund, Land und Stadt teilen.Diskussionsteilnehmer sind Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly, der Landtagsabgeordnete und Direktor der Bayerischen Gedenkstätten Karl Freller sowie Jens-Christian Wagner, Geschäftsführer der Stftung niedersächsische Gedenkstätten. Die Einführung übernimmt die Nürnberger Kulturreferentin Julia Lehner, die Moderation Michael Husarek, Chefredakteur der Nürnberger Nachrichten.

radl

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur