21°

Freitag, 18.09.2020

|

zum Thema

"Kulturbeutel": Eine Kulturoase gegen die Coronakrise

Die vierte Folge der Videoserie führt auf die neue Freifläche im Marientorzwinger - 02.09.2020 11:59 Uhr

Das Kollektiv "Arsch & Friedrich" möchte auf keinen Fall seine Kneipe aufgeben. Ihre Schankwirtschaft in der Südstadt hat wegen der Corona-Maßnahmen geschlossen, eine Freifläche wurde nicht genehmigt. Die Veranstaltungen in der neu errichteten Kulturoase im Marientorzwinger sind für das Kollektiv eine der wenigen Einnahmequellen. Nur so können sie die Fixkosten für ihre Kneipe bezahlen.

Nicht nur das Kneipenkollektiv hat schwere Zeiten vor sich. Große Teile der Kulturszene drohen an der Coronakrise zu zerbrechen. In der Oase können Kulturschaffende ein frei gewähltes Programm veranstalten. Die kompletten Einnahmen aus Eintritt und Bar-Ausschank gehen an die Veranstalter.

In dieser Folge des Kulturbeutels besuche ich die Kulturoase, die im ehemaligen Biergarten im Marientorzwinger ein temporäres Zuhause gefunden hat. Ich spreche mit Johannes Weichelt, der mit dem Verein Kulturoasis die Freifläche hergerichtet hat und mit dem Kneipenkollektiv "Arsch & Friedrich" über die schwierige Situation in der Coronazeit.

Bilderstrecke zum Thema

Night of Light taucht ganz Nürnberg in Rot

Mit dieser Aktion wollen Kulturschaffende und Verantwortliche der Eventbranche auf ihre Situation aufmerksam machen. Wegen dem Verbot von Großveranstaltungen fehlen Einnahmen - und das bereits monatelang. Nicht jedes Unternehmen der Branche wird diese Krise überstehen. Wie viele Einrichtungen in Nürnberg bedroht sind, machen diese Bilder deutlich.


Im Videoformat Kulturbeutel besuche ich anlässlich der Bewerbung als Kulturhauptstadt kreative Orte in Nürnberg. Ich schaue mir an, wo sich junge Leute in der Stadt herumtreiben. Ich spreche mit Menschen, die diese Stadt lebenswert machen.

Neue Folgen gibt es jeden Mittwoch hier und auf dem YouTube-Kanal von nordbayern.de.

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur