13°

Mittwoch, 23.09.2020

|

zum Thema

Frankens Kinos kämpfen wegen Corona ums Überleben

Die Pandemie beschert den Lichtspielhäusern in der Region massive Einbrüche - 11.08.2020 10:53 Uhr

Seit acht Wochen dürfen Cineasten wieder in die Kinosäle, doch noch bleiben die Besucherzahlen überschaubar.

© Frank Sorge, imago


Dramatische Töne kommen vom Theaterleiter des Babylon in Fürth. Im Vergleich zu den Monaten Juni und Juli 2019 seien die Besucherzahlen bei ihm massiv eingebrochen, sagt Christian Ilg. Bestenfalls ein Viertel oder gar nur ein Fünftel des vergangenen Jahres fand in den letzten zwei Monaten den Weg ins Babylon, deutlich weniger, als er bei seinen ohnehin gedämpften Hoffnungen erwartet hatte.

Besonders beim älteren Publikum – dazu zählt Ilg Zuschauer ab 40 – gebe es wegen Corona nach wie vor große Ängste. Auch für September rechnet er angesichts der aktuell wieder steigenden Infektionsfälle nicht damit, dass sich die Situation bessert. "Es müssen nur wieder für ein, zwei Wochen die Schulen geschlossen werden, dann wird es für mich noch schlimmer", fürchtet Ilg.

Auch für die weitere Zukunft sieht er schwarz. Echte Filmhits sind seiner Meinung nach für Herbst noch nicht in Sicht. Frühestens ab Ende 2021 rechnet er mit einem Kinobetrieb, der mit dem aus den Zeiten vor Corona zu vergleichen ist. Ob Ilg, der das Babylon und die dazugehörige Gastronomie als Privatunternehmer führt, bis dahin durchhält, weiß er nicht.

Anders als ein Arthousekino wie das Babylon kann das Nürnberger Multiplexkino Cinecittà mit Christopher Nolans "Tenet" wieder auf einen Kassenhit hoffen – nach langer Durststrecke. Der erste richtige Blockbuster in diesem Kinosommer ist auch für das Cinecittà sehr wichtig. Dessen Besucherzahlen seien seit der Wiedereröffnung am 15. Juni um rund 75 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen – das ist erheblich mehr, als Geschäftsführerin Laura Weber ohnehin befürchtet hatte. "Wir hatten mit Einbrüchen um 50 Prozent gerechnet", sagt sie.

Bilderstrecke zum Thema

Wer kommt drauf: Welche Filmtitel verstecken sich hinter diesen Emojis?

Mit Emojis kann man allerhand lustige Sachen anstellen - zum Beispiel Filmtitel nachstellen. Wir haben mal ein paar absolute Kultfilme aus allen Genres von Komödie bis Thriller gesammelt und mit Emoji-Grafiken dargestellt. Hier kommt unser Filmrätsel für die Kino-Experten! Wer schafft alle richtig?


Neustarts verschoben

Grund dafür ist ihrer Ansicht nach das Zusammenspiel von Corona-Ängsten beim Publikum und einem Mangel an attraktiven Filmen, gerade im Blockbustersektor. Viele der großen Hollywoodfilme seien verschoben worden, weil das Coronavirus in den USA noch stärker wütet als in Europa – für hohe Einspielergebnisse ist der US-Markt aber unerlässlich. Deshalb zögern Verleiher immer noch, potenzielle Kassenerfolge in die Kinos zu bringen.

Die Ankündigung von Disney, sein bereits mehrfach verschobenes Martial-Arts-Spektakel "Mulan" nun gar nicht mehr im Kino zu zeigen, sondern als bezahlpflichtiges Streaming-Angebot auf dem hauseigenen Disney-Channel, hält Weber für fatal. "Filme wie ,Mulan‘ gehören auf die große Leinwand, sonst sind sie verschenkt", betont sie. Andere große Verleiher, wie Warner oder Studio- Canal, würden das genauso sehen und Kinos nach wie vor an erster Stelle im Auswertungsbereich platzieren. Auch wenn Disney betont, es handle sich im Fall von "Mulan" um eine Ausnahme: Was das bedeutet, wird sich erst zeigen, wenn sich abzeichnet, wie hoch die Einnahmen sind, die Disney durch das Streamen des Films verbuchen kann.

"Im Vergleich zu den Multiplexen stehen wir gut da": Mit dieser Aussage überrascht Casablanca-Leiter Matthias Damm. Seine Begründung stützt die Aussage von Laura Weber. Es gebe zur Zeit ein sehr viel größeres Angebot an Arthousefilmen als an Blockbustern, auf die die großen Kinos angewiesen sind. Trotzdem verzeichnet auch das Nürnberger Casa derzeit 40 bis 50 Prozent weniger Besucher als im Jahr zuvor.

Dass weniger Senioren kommen, sei nachvollziehbar, sagt Damm, er habe aber zugleich den Eindruck, dass mehr jüngere Kinofans als vor Corona den Weg ins Casablanca fänden – "so gewinnen wir eventuell dauerhaft eine neue Klientel hinzu", hofft er. Anders als beim privat geführten Babylon stärkt dem Traditionskino aber auch der Verein Casa e.V. den Rücken.


Kultur trotz(t) Corona: Künstler gestalten Plakatwände in Nürnberg


Natürlich müsse man abwarten, wie die Entwicklung weitergeht, auch, was die Corona-Regeln angeht, so Damm. In manchen Bundesländern sei der vorgeschriebene Abstand bereits von eineinhalb auf einen Meter verkürzt worden, dadurch dürfe wieder jede Reihe besetzt werden; nur zwischen den Zuschauern müssten weiterhin Sitze frei bleiben. "Das wäre eine große Verbesserung" sagt er und hofft, dass Bayern mit dieser Regelung bald nachziehen wird.

Vom Oscar bis zum Tatort: Wie gut ist Ihr Filmwissen?

© Danny Moloshok/dpa

Sind Sie bereit für die Oscars? Testen Sie im Vorfeld zum wichtigsten Preis der Filmindustrie Ihr Wissen über Schauspieler, Auszeichnungen und Rekorde.

© Claudio Onorati/dpa

© Claudio Onorati/dpa

Frage 1/14:

Für welche Rolle bekam Al Pacino seinen ersten und bisher einzigen Oscar?

© Jordan Strauss/dpa

© Jordan Strauss/dpa

Frage 2/14:

In Reservoir Dogs spielt Regisseur Quentin Tarantino eine Nebenrolle als?

© Jordan Strauss/dpa

© Jordan Strauss/dpa

Frage 3/14:

In welchem der folgenden Filme spielte Jennifer Aniston nicht mit?

© 20th Century Fox

© 20th Century Fox

Frage 4/14:

Wie lautet die zweite Regel im Fight Club?

© Bernd Wüstneck/dpa

© Bernd Wüstneck/dpa

Frage 5/14:

Welcher der folgenden Filme wurde ohne einen einzigen Schnitt gedreht?

© STRINGER/AFP

© STRINGER/AFP

Frage 6/14:

Welcher Film entstammt nicht dem französischen Kino?

© Fox Searchlight/20th Century Fox

© Fox Searchlight/20th Century Fox

Frage 7/14:

In welchem Film spielt Edward Norton einen Pfadfinderlehrer?

© 12019/Pixabay/LizenzCC

© 12019/Pixabay/LizenzCC

Frage 8/14:

Welcher Film ist den Einnahmen nach der erfolgreichste Film aller Zeiten?

© Daniel Bockwoldt/dpa

© Daniel Bockwoldt/dpa

Frage 9/14:

Wie viel kostet in der Regel eine Tatort-Folge?

© Frazer Harrison/AFP

© Frazer Harrison/AFP

Frage 10/14:

Für welchen Film erhielt Christopher Nolan seine erste Oscarnominierung?

© Szilard Koszticsak

© Szilard Koszticsak

Frage 11/14:

Wer spielt in "Twins" den Zwilling von Arnold Schwarzenegger?

© Danny Moloshok/dpa

© Danny Moloshok/dpa

Frage 12/14:

Wer gewann 2019 den Oscar in der Kategorie beste Hauptdarstellerin?

© FREDERIC J. BROWN / AFP

© FREDERIC J. BROWN / AFP

Frage 13/14:

Welcher Film stammt nicht von dem mexikanischen Regisseur Alejandro González Iñárritu?

© Marco Ugarte/dpa

© Marco Ugarte/dpa

Frage 14/14:

In welchem Film spielt Brad Pitt einen Fitnessstudiomitarbeiter?

© Danny Moloshok/dpa

Mit 16 Leuten ausgebucht

Dass sich die Abstandsregeln ändern, ist auch in den Augen von Elisa Coburger von den Lamm-Lichtspielen in Erlangen, die sie zusammen mit Peter Zwingmann führt, "wahnsinnig wichtig". Ihr kleiner Saal "ist jetzt "mit 16 Leuten ausgebucht", das sei auf Dauer kein Zustand. Am 25. Juni hatte das Arthousekino in der Altstadt seine zwei Säle wieder geöffnet, mit "gedämpften Erwartungen", so Coburger. "Seither läuft es auf Sparflamme, aber immerhin: es läuft", sagt sie.

Wie die anderen Kinos ist auch das Lamm froh über "die tollen Förderprogramme, die Bund und Länder aufgelegt" hätten. Ab Herbst aber müsse sich zeigen, ob und wie es auf eigenen Füßen weitergeht. Noch blicken die beiden Lamm-Betreiber so zuversichtlich in die Zukunft, dass sie auch an ihren Bauplänen für ein weiteres Kino in der Hugenottenstadt festhalten.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

 

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

Tamara Dotterweich

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur