Dienstag, 19.11.2019

|

zum Thema

Das Ding der Woche: WLAN-Namen in Deutschland

Neues Buch versammelt schräge Anschluss-Namen - 23.10.2019 07:55 Uhr

Das Ding der Woche kommt dieses Mal von Stefan Gnad. © NN


Jedermann kann den Namen für sein Heimnetzwerk selbst wählen, auf dass dieser dann unsichtbar über dem Viertel schwebt und auf den Bildschirmen und Displays unzähliger Nachbarn und Passanten auftaucht. Auf der Suche nach möglichst kreativen, schrägen, lustigen, traurigen, seltsamen oder auch nur ungewöhnlichen WLAN-Benamsungen ist Stelthove durch 13 deutsche Städte gereist, darunter Nürnberg. In "Pretty Fly For A Wifi: Das unvollständige Lexikon der WLAN-Namen in Deutschland", das jetzt im Duden-Verlag erschienen ist (als Hardcover in einem ungewöhnlichen Format), präsentiert sie 400 Fundstücke aus ihrer Sammlung, alphabetisch sortiert und mit der Angabe des Fundorts versehen. Viele sind selbsterklärend, manchen musste sie nachrecherchieren. Alle werden von ihr kurz erklärt und kommentiert.  

Beispiele gefällig? "Martin Router King" (selbsterklärend), "Moby Klick" (ebenso), "Partybalkon" (eigentlich auch), "Church Of Ralph Wiggum" (nach den Simpsons), "Misantrophical Island" (ein Liedtitel der schwäbischen Punkband Die verwesenden Altlasten) oder auch "buy the ticket, take the ride" (aus Hunter S. Thompsons Roman "Fear And Loathing In Las Vegas"). 

Manchmal verrät die Namenswahl etwas über den Besitzer, hier und da wird das Kopfkino angekurbelt. Andere Titel senden eine Botschaft ... oder zielen auch nur auf den schnellen Witz. In Buchform ist das nicht immer witzig und alles andere als abendfüllend, doch ähnlich wie "Worst of Chefkoch: Die Rezeptsammlung des Grauens", "Cumshots: Höhepunkte der deutschen Pornofilme" und "Aus die Maus: Ungewöhnliche Todesanzeigen" (inzwischen auf drei Bände angewachsen) nachgerade die perfekte Lektüre fürs WG-Klo. 

Helen Stelthove: Pretty Fly For A Wifi: Das unvollständige Lexikon der WLAN-Namen in Deutschland. Duden, Berlin. 496 Seiten, 15 Euro.

 

Die Redakteure des NN-Feuilletons durchforsten regelmäßig die Riesenflut von Neuerscheinungen und Events und präsentieren einmal pro Woche ihr ganz persönliches Highlight - "Das Ding der Woche".

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Kultur