Donnerstag, 14.11.2019

|

zum Thema

Hype erreicht Franken: Wendelstein bekommt "Avocado Café"

Statt Schäufele und Co. wird vegane und vegetarische Küche kredenzt - 26.04.2019 13:58 Uhr

In Nürnberg gibt es viele fleischlose Restaurants, in Wendelstein dagegen jetzt das "Avocado Cafe" von Magdalena Jeruzal. © Thomas Correll


Auf der Speisekarte finden sich zwei oder drei wechselnde Tagesgerichte mit immer vegetarischer, meist sogar veganer Kost. Die Preise sind moderat – bei frischen Zutaten, meist Bio und möglichst aus der Region. Die Avocado ist zwar Namensgeber, das heißt aber nicht, dass überall Avocado drin ist. "Wir haben immer mindestens ein Gericht mit Avocado auf der Speisekarte", sagt Chefin Magdalena Jeruzal, die mit ihrem Mann von München ins beschauliche Wendelstein gekommen ist. Wichtig ist ihr, wofür die Avocado steht: "Frisch, vegetarisch und grün", so soll auch das Cafe sein.

Ein Züricher Geschnetzeltes vom Tofu mit Buchweizen und kleiner Salatschüssel kostet 7,90 Euro, macht satt und schmeckt hervorragend - vor allem der frische, knackige Salat mit einfachem, aber perfektem Essig-Öl-Dressing ist ein Highlight. Außerdem gibt es allerlei süßes Backwerk und verschiedene Snacks wie glutenfreie Brownies, Tofu-Rührei, vegane Brotzeit, veganes und laktosefreies Eis. Toll für Familien ist der helle Gastraum mit großem Spielbereich für die Kleinen.

Mehr Informationen über das "Avocado Cafe" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken