14°

Mittwoch, 23.09.2020

|

Ein Zimmer, um sich glücklich zu schlemmen

In der Altstadt hat das Restaurant "Einzimmer Küche Bar" eröffnet - 11.04.2016 07:21 Uhr

Er will seine Gäste fordern, aber nicht überfordern: Tim Kohler hat am Dienstag sein kleines Restaurant "Einzimmer Küche Bar" in der Altstadt eröffnet.

© Michael Matejka


Schreiner Peter Schmid baute die schönen Tische, Bänke sowie die Bar aus Stockbuche, die Lampen mit Betonschirm stammen aus Dänemark, das Geschirr von "Serax" aus Belgien.

Modern und kreativ sei seine Küche, sagt der 25-Jährige, der bei Tommy Schäfer in Fürth gelernt hat. "Ich will die Leute schon ein bisschen fordern, aber nicht überfordern." Gemüse und Fleisch (Metzgerei Freyberger) kommen aus der Region.

Nur wenige, wohlüberlegte Speisen zieren die Karte, aus denen sich der Gast sein kleines (drei Gänge für 31 bis 38 Euro), großes (vier Gänge für 45 bis 53 Euro) oder ziemlich großes (fünf Gänge für 54 bis 60 Euro) Menü zusammenstellen kann. "Lang und kugelig" (8 Euro) heißt beispielsweise eine Vorspeise aus Spargel, Erbsen, Mandarine: "Das ist ein gebratener grüner Spargel mit einem Erbsenpüree und Mandarine als Filet und Gelee", erklärt Kohler. Da wünscht man sich den Spargel sofort auf den Teller.

Eine passende Weinbegleitung soll es nicht geben, aber "wir haben uns mit der K&U-Weinhalle ein Geschmackskonzept ausgedacht, mit Weinen, die einfach spannend sind", sagt Tim Kohler. Mittags ergänzen er und sein Koch Patrick Diessner die Karte mit zwei bis drei schnellen Gerichten um die zehn Euro. Und wenn am Donnerstag, Freitag und Samstag die Küche schließt, öffnet ab 22 Uhr die Bar.

Mehr Informationen über die "Einzimmer Küche Bar" in unserer Rubrik Essen und Trinken!

Katja Jäkel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Essen & Trinken