-5°

Sonntag, 20.01.2019

|

zum Thema

Zwischen Pechvogel und Testspiel: Die SpVgg im Trainingslager

SpVgg Greuther Fürth bereitet sich in der Türkei vor - 09.01.2019 17:28 Uhr

Testspiel: Für das einzige Vorbereitungsspiel im Trainingslager in Belek hat die SpVgg Greuther Fürth ein Schwergewicht an Land gezogen. Das Kleeblatt bestreitet am Samstag (13 Uhr/MESZ) ein Duell mit Besiktas Istanbul. Das Duell gegen den renommierten türkischen Erstligisten, bei dem Fürths Stand-by-Profi Roberto Hilbert einst unter Vertrag stand, ist für Trainer Damir Buric ein echter Gradmesser. Nach der Rückkehr steht vor dem Liga-Start am 29. Januar zu Hause gegen den FC Ingolstadt 04 nur noch ein ein weiterer Testkick mit dem Zweitliga-Konkurrenten SV Sandhausen am 22. Januar auf dem Programm.

Bilderstrecke zum Thema

Pässe, Pumpen, Spaß: So war Tag drei im Kleeblatt-Trainingslager

Ordentlich Kondition für die Rückrunde in Liga zwei bolzen: Mit diesem Motto ist die SpVgg Greuther Fürth in den dritten Tag im Trainingslager in Belek gestartet. Bei den Liegestützen ließ die Mannschaft von Trainer Damir Buric die Muskeln spielen. Der Spaß kam zwischendrin aber auch nicht zu kurz: Hier kommen die Bilder aus der Sonne!


Pechvogel: Eine MRT-Untersuchung hat die Befürchtungen bestätigt. Leihspieler Yosuke Ideguchi wird dem Kleeblatt weiterhin und auf unbestimmte Zeit fehlen. Der Japaner, der sich in der Partie bei Dynamo Dresden Anfang Oktober das hintere Kreuzband gerissen hatte und nach konservativer Behandlung kurz davor war, wieder das Mannschaftstraining aufzunehmen, erlitt im gleichen Knie wohl eine Folgeverletzung. Diesmal ist der Meniskus betroffen. In Absprache mit seinem Stammverein Leeds United und Ideguchis Vertrauensarzt bei der japanischen Nationalmannschaft wird nun darüber entschieden, ob ein operativer Eingriff vorgenommen wird. 

Stefan Jablonka

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport