-1°

Freitag, 16.11.2018

|

Kalenderblatt - Nürnberg vor 50 Jahren

zum Thema

2932 Elemente zu Kalenderblatt - Nürnberg vor 50 Jahren

Titel/Ressort

Region

Datum


Nürnberg  

Nürnberg  

Do. 15.11.18

NÜRNBERG  - Im Modell hat das Jahr 1980 für die Gartenstadt schon begonnen. Hochhäuser mit einem neuen Verwaltungszentrum, moderne Verkehrswege und eine Fußgängerplatte als besonderem „Clou“ werden dem seitherigen Siedlungsgebiet zwischen dem Finkenbrunn, der Paumannstraße und der Julius-Loßmann-Straße ein weltstädtisches Gepräge geben. Bei der Gartenstadt-Genossenschaft steht das Vorhaben mit 13,5 Millionen Mark zu Buche. [mehr...]


Nürnberg  

Nürnberg  

Do. 15.11.18

Klicken Sie sich durch unsere historischen Bilder aus dem November 1968 und lesen Sie, was Nürnberg damals bewegte! [mehr...]


Nürnberg  

Nürnberg  

Mi. 14.11.18

NÜRNBERG  - Der künftige Staatshafen hat viele schöne Pläne reifen lassen, die jahrelang in der Schublade schmorten. Zur Zeit schließen die Stadt und die Bundesbahn die Lücke im Verkehrsnetz an der Nopitschstraße. Noch bevor Nürnbergs großer Sohn Albrecht Dürer gerühmt wird, soll die Verbindung zwischen der Fürther, der Münchener und der Regensburger Straße hergestellt sein. [mehr...]


Nürnberg  

Nürnberg  

Sa. 10.11.18

NÜRNBERG  - Nach dem Rückschlag im vergangenen Jahr ist der Wohnungsbau in Nürnberg wieder in einen kräftigen Aufwind geraten. Verwaltungsdirektor Dr. Oswald Fiedler, der Leiter des Amtes für Wohnungs- und Siedlungswesen, blättert jetzt – sieben Wochen vor Silvester – um vieles freudiger in seiner Statistik. Denn darin wird schwarz auf weiß belegt, daß in den ersten zehn Monaten des Jahres 1968 mit dem Bau von 5.013 Wohnungen begonnen wurde. Das bedeutet gegenüber 1967 mit nur 3.474 Wohnungen einen ansehnlichen Zuwachs von 14 v. H. [mehr...]


Nürnberg  

Nürnberg  

Mi. 07.11.18

NÜRNBERG  - Um die Flaschen im Stadion – um die, die von den Zuschauern leergetrunken werden – ging es gestern im Rechts- und Wirtschaftsausschuß. Denn die Polizei meint, daß den Fußballfreunden von den unzähligen Bier- und Schnapsgefäßen aus Glas sowie von den Scherben Gefahr droht, vor allen Dingen dann, wenn sie bei Fehlentscheidungen des Unparteiischen als Wurfgeschosse verwendet werden und Spieler, Schiedsrichter, Ordnungshüter und natürlich auch Polizisten treffen können. Die Täter aber sind im Gedränge nur sehr schwer auszumachen. [mehr...]