Montag, 17.12.2018

|

Filmfestival begeistert Kinder in Erlangen

Veranstaltung findet bis Freitag im E-Werk statt - 06.12.2018 16:00 Uhr

Beim Mittelfränkischen Kinderfilmfestival können die jungen Besucher auch zu Super-Helden werden — und lernen zudem, mit welchen technischen Tricks gearbeitet wird (weitere Fotos: www.nordbayern.de/erlangen). © Harald Sippel


"Drei, zwei, eins – Action!", schallt es durchs E-Werk. Gerade haben wieder ein paar Schulklassen aus Erlangen, Baiersdorf, Hemhofen, Uttenreuth und Herzogenaurach von Kindern gedrehte Kurz-Filme wie "Teuflisches Schullandheim", "Die Zeitmaschine" oder "Das Ei in Gefahr" gesehen. Nun startet die Erkundungstour durchs Kulturzentrum. Zu entdecken gibt es: Schauspieltraining, Tricks aus der Stuntschule oder die Kunst der Film-Nachvertonung. Einmal auf dem fliegenden Teppich durch die Lüfte schweben? Kein Problem: Mit den Aufnahmen aus der Blue Box und ein paar Klicks am Computer ist das möglich.

Bilderstrecke zum Thema

Stunts und Technik: Kinderfilmfestival lockt ins E-Werk

Einmal auf dem fliegenden Teppich durch die Lüfte schweben? In Erlangen ist das möglich. Zum 42. Mal lädt das mittelfränkische Kinderfilmfestival nämlich junge Medien- und Technikfreunde ins E-Werk ein. Zu entdecken gibt es neben Schauspieltraining und Tricks aus der Stuntschule auch die Kunst der Film-Nachvertonung.


Spielerisch lernen hier die Kinder einen Teilbereich der Medienwelt kennen. Ein Konzept, das seit 14 Jahren bestens ankommt. "Es gibt so eine Nachfrage, dass wir eigentlich in die Ladeshalle umziehen müssten", berichtet Klaus Lutz, Medienfachberater für den Bezirk Mittelfranken. Über 1200 Besucher werden es diesmal sein. Könnte man alle Anfragen aus den Schulen berücksichtigen, wären es ein paar Hundert mehr.

"Das Konzept funktioniert deshalb so gut, da die Kinder hier richtig Lust aufs Mitmachen haben", ergänzt Erlangens Oberbürgermeister Florian Janik. Schließlich seien in der heutigen Smartphone-Welt Kameras ein Teil des Alltags. "Hier lernen sie, wie man damit richtig gut umgeht." Auch für die Hauptsponsoren — der Siemens AG und der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach ist die Kombination aus "Spaß, Technik, Fantasie und Kreativität" sowie die Förderung von Medienkompetenz der Hauptgrund Geld für dieses Festivals zu geben.

Das "Nachmittagsprogramm für alle" startet am Freitag um 15 Uhr mit "Filmen von Kindern für Kinder". Von 16.30 bis 18 Uhr sind anschließend die Workshop-Stationen rund ums Thema Film geöffnet.

www.kinderfilmfestival-mfr.de 

smö

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen