19°

Mittwoch, 23.08. - 12:00 Uhr

|

Alle Informationen aus Schnabelwaid

Schnabelwaid will nicht die Katze im Sack kaufen 06.08.2017 19:42 Uhr

Marktgemeinde möchte sich nicht voreilig an den Wasserzweckverband Juragruppe binden


PEGNITZ/SCHNABELWAID - Das Ansehen der Juragruppe im Marktgemeinderat Schnabelwaid hält sich in Grenzen. [mehr...]

Pegnitz: Brauereien müssen diesmal die Kosten übernehmen 24.06.2017 15:57 Uhr

Die fünfte Auflage des Bierquellenwanderführers wollten die betroffenen Kommunen nicht mehr bezahlen


PEGNITZ - Es ist ein Wanderweg der besonderen Art. Über 18 Kilometer verläuft der Bierquellenwanderweg zwischen Pegnitz, Creußen und Hummeltal. Pausen sind zwischendrin in vier Brauereien eingeplant: In Büchenbach, Leups, Lindenhardt und Weiglathal. Jetzt ist die neueste Version des Führers dazu herausgekommen. [mehr...]

Schnabelwaid: Harting gibt sich zufrieden 24.06.2017 09:57 Uhr

Versammlung der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Energiegenossenschaft Creußen


SCHNABELWAID - "Wir sind momentan an keinem Projekt konkret dran, gucken aber mal links und rechts nach Solarparks", sagt Thomas Harting, Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Energiegenossenschaft Creußen, bei der Generalversammlung im Schnabelwaider Sportheim. Aber momentan habe man mit den bestehenden Windparks zu tun. [mehr...]

Schnabelwaid hat Zoff mit der Juragruppe 09.06.2017 16:35 Uhr

Bürgermeister Hans-Walter Hofmann dementiert Vorwürfe des Werkleiters Hans Hümmer zum angeblich vorab bekannten Zustand der Zipser Quelle


SCHNABELWAID - "Es brennt, wir dürfen das Ganze nicht auf die lange Bank schieben, aber ich lasse mir nicht den schwarzen Peter zuschieben, dass Schnabelwaid nichts macht", betonte Bürgermeister Hans-Walter Hofmann in der Gemeinderatssitzung. Ausführlich nahm er Stellung zu dem Vorwurf des Werkleiters der Juragruppe, Hans Hümmer, die Marktgemeinde wisse schon seit über einem Jahr, dass die Schüttung der Zipser Quelle rückläufig und damit auch die Wasserversorgung von Preunersfeld und Schönfeld in Gefahr sei. [mehr...]

Sebastian Schmidt aus Plech in Nationalkader berufen 20.04.2017 13:58 Uhr

15-jähriger Schütze vom FSV Schnabelwaid hat sich innerhalb von drei Jahren nach oben trainiert


PLECH/SCHNABELWAID - Sebastian Schmidt aus Plech hat es geschafft. Der Schütze aus der Schützensparte vom FSV Schnabelwaid konnte sich bei der Qualifikation für den Nationalkader als Bester in seiner Klasse direkt für den Kader qualifizieren. Mit dem Luftgewehr erzielte er sowohl in der Rollstuhl + Federbock-Klasse als auch in der LG-liegend-Klasse das beste Resultat aller Teilnehmer. Durch dieses beeindruckende Ergebnis wurde er mit sofortiger Wirkung in den Nationalkader beru-
fen. [mehr...]